Rehabilitations- und Behindertensportgemeinschaft Hückeswagen e.V.

Judo als Rehasport in Wuppertal – Spende    th2   2019

Seit Januar 2019 bietet die RBS-Hückeswagen ein Judo-Training im Rahmen von Rehasport für Erwachsene mit geistiger Behinderung an. Dieses Angebot richtet sich vornehmlich an ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule am Nordpark in Wuppertal. Viele Schülerinnen und Schüler trainieren während ihrer Schulzeit regelmäßig und dauerhaft im Judosport. Nach der Schule gibt es in Wuppertal keine Möglichkeit in einem Verein oder einer Gruppe weiter zu trainieren, die die besonderen Bedürfnisse von Judoka mit Handicap berücksichtigt. Dank der Aktion Mensch wird diese Lücke nun geschlossen und das Angebot gerne angenommen. 

Seit Januar trainieren regelmäßig zwischen 7 und 15 Judoka einmal in der Woche in Wuppertal.

Bild1  Bild2

(Judotraining: Fallübungen)                                          (Judotraining: Fallübungen)  

 Wichtig für den Start der Gruppe war hier die Anschaffung von Judoanzügen zur Ausleihe und die Ausstattung der Halle mit Sportmaterial für ein differenziertes Trainingsangebot.

 Im September 2019 wurden zwei Judoka erfolgreich zu Trainer-Assistenten ausgebildet.

Bild3  Bild4

    Ausbildung zum Trainer-Assistent: Praxis               Ausbildung zum Trainer-Assistent: Theorie

Bild5  Bild6

Die Teilnahme an Lehrgängen erfordert immer die Begleitung durch eine Betreuungsperson, da die Jugendlichen nicht selbstständig zu den Veranstaltungsorten fahren können und sich dort nicht sicher orientieren.

Zwei Judoka nahmen an Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Prüfung für den schwarzen Gürtel teil.

Bild7

 

Im kommenden Jahr 2020 werden die beiden Judoka weitere Teilprüfungen ablegen und hoffentlich endlich ihren schwarzen Gürtel tragen dürfen.

Wuppertal im November 2019

Gefertigt: Gudrun Redix, Übungsleiterin

---------------------------

 

Wir danken dem Team der Schule am Nordpark für ihr besonderes Engagement zum Wohle der Sportler.  

Ein besonderer Dank geht an die Menschen, die die Aktion Mensch mit einer Spende unterstützen!

Der Aktion Mensch danken wir für die Förderung des Projektes.
(Nur durch den guten Mitteleinsatz der Aktion Mensch konnte die Sportstunde aufgebaut werden, somit können die Sportler auch zukünftig gefördert werden.)

An alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

 Der Vorstand

 

 

 

R.T.