Rehabilitations- und Behindertensportgemeinschaft Hückeswagen e.V.

Auszeichnung zum Behinderten-Sportverein des Jahres 2013

Hückeswagen Ehrung 300x200Hohe Auszeichnung für Rehabilitation- und Behindertensportgemeinschaft Hückeswagen e.V. –RBS-

Am 29. März wurde die RBS Hückeswagen e.V. im Rahmen des 3. NRW-Wettbewerbes „Der Behinderten-Sportverein des Jahres 2013 “ vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Behinderten-Sportverband NRW e.V. als Preisträger 2013 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wird die im Verein geleistete Arbeit gewürdigt, die beispielhaft in Nordrhein-Westfalen ist.

Der Wettbewerb ist Bestandteil des Aktionsplanes „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Prämiert werden Projekte und Innovationen im Bereich des Vereinssports, die z.B. in den Feldern Inklusion, Integration, Kooperation Schule-Verein als Best-Practice-Beispiele dienen können. Diese sind zur Nachahmung empfohlen und dienen letztlich dem Ziel einer inklusiven und barrierefreien Gesellschaft in NRW.

Eine Jury, bestehend aus den Vertretern der Partner und Förderer des Wettbewerbes sowie der Landesregierung, ermittelten die Preisträger, die im Rahmen einer Feierstunde im LVR-Industriemuseum Oberhausen am vergangenen Samstag (29.3.) geehrt wurden.

Die Laudatio für den RBS hielt Frau Ingrid Hilmes, die in ihrer Ansprache besonders das Engagement im Bereich „Runter vom Sofa und ab in den Sportverein“, mit dem Schwerpunkt: Schule und Freizeit inklusiv, hervor hob.

Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und der Vorsitzende des Behinderten-Sportverbandes NRW, Reinhard Schneider gratulierten [Brigitte Thiel (Vorsitzende der RBS), Johannes Keimer und Susanne Becker (Projektleiter/in ] und dankten für den beispielhaften Einsatz für unsere Gesellschaft.

Reinhard Schneider, Ingrid Hilmes , Brigitte Thiel mit Johannes Keimer und Susanne Becker, Ministerin Ute Schäfer und Moderator Matthias Berg.

Ehrengäste des Tages waren u.a. Friedhelm Julius Beucher, Präsident Deutscher Behindertensportverband, Walter Schneeloch, Präsident Landessportbund Nordrhein-Westfalen, Ulrike Lubek, Direktorin Landschaftsverband Rheinland, Horst Giesen, Direktor REHACARE Messe Düsseldorf, Theo Goßner, Geschäftsführer Westlotto, Dr. Walter Hauser, Direktor LVR-Industriemuseum, Ingrid Hilmes, Geschäftsführerin Kämpgen Stiftung, Klaus Wehling, OB Oberhausen und Vera Thamm, Weltmeisterin Schwimmen u. Behindertensportlerin des Jahres 2013 sowie Vertreter des Sportausschusses im Landtag NRW und verschiedener Sportfachverbände, Kreis- und Stadtsportbünde.

Durch die kurzweilige Veranstaltung, die mit einem Comedy-Programm von Martin Fromm und Musik der Rockstreicher Mönchengladbach aufgelockert wurde, führte Matthias Berg, Paralympics-Sieger, Welt- und Deutscher Meister, Musiker, Jurist, Fernsehkommentator.

Gefördert wurde der Wettbewerb 2013 von der Messe Düsseldorf, dem Landschaftsverband Rheinland, der Kämpgen Stiftung, Westlotto und dem Landessportbund NRW.

Die Auszeichnung ist mit € 2.000,– dotiert.

countdown

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok